Videos – Dateiformate, Dateigrößen

Spätestens, dann wenn man das Ergebnis eines Videoprojektes in eine Datei speichern (=rendern, also zusammenrechnen) möchte, hat man die Qual der Wahl: Welches Dateiformat wähle ich denn nun? Beim Programm „Movie Maker“ ist die Auswahl schon fast erschlagend (siehe Bild, dass sich durch Anklicken vergrößern läßt).

Für mich gibt es bei Nutzung des „Movie Makers“ prinzipiell folgende Möglichkeiten, die durch den späteren Verwendungszweck bestimmt werden:

–> DV-AVI
Dieses Format wähle ich immer dann, wenn ich eine unkomprimierte Datei behalten möchte und genügend Speicherplatz habe.

–> WMV
Dieses komprimierte Format wähle ich für Videodateien, die ich im Internet (Mailanhang, Podcast, Homepage) nutzen möchte. Beim „Movie Maker“ steht leider nur das WMV-Format zur Verfügung. Da zunehmend Breitbandnutzer die Empfänger sind, wähle ich eine der dort gegebenen Möglichkeiten. Dabei habe ich besonders die geschätzte Dateigröße im Blick (für E-Mail möglichst nur wenige MB).

Über die Möglichkeit, eine eigene Video-CD oder -DVD zu erstellen, werde ich späterer berichten. Bis dahin viel Erfolg beim Probieren.

HoSi

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s