Widgets von Sevenload Teil 2

Hier eine neue und interessante Möglichkeit zur Präsentation von Bildern in einem Weblog, die ich vor ein paar Tagen bei Sevenload entdeckt habe. Mit sogenannten Widgets (=kleine Programme, die in einem Fenster auf dem Bildschirm ablaufen) lassen sich ausgewählte Bilder auch einmal etwas ungewöhnlich als „Fotostapel“ oder „Fotowand“, wie in obigem Beispiel, darstellen.

Wie das geht? Bei Sevenload anmelden, Bilder in ein Album laden und dann von diesem Album „Widget als Album erstellen!“. Man erhält dann einen Javascript-Code oder einen HTML-Code, der sich in das Textfeld des Weblogs kopieren lässt.

Auch hier gilt wieder: Probieren geht über studieren.
HoSi

Update:
Der von Sevenload gelieferte Code wird beim Veröffentlichen von Blogger beanstandet. Wenn man sich nicht daran stört, klappt es trotzdem. Wie man oben sieht ;=)).

Advertisements

3 Gedanken zu „Widgets von Sevenload Teil 2

  1. Hannelore

    Das klappt bei mir nicht.
    Man muss den entsprechenden Code ins Textfeld des Weblog kopieren.
    Habe ich. Und dann erscheint dort der Code. Wie bitte verwandelt sich dieser Code dann in Bilder ?
    Hannelore

    Antwort
  2. Horst Sievert

    Ich würde den HTML-Code nehmen und in das Textfeld kopieren. Dann den Post veröffentlichen und sich über die Bilderwand freuen.

    Viel Erfolg
    HoSi

    Antwort
  3. Hannelore

    Hallo Horst,
    aus welchem Grund auch immer,
    nun ist es mir gelungen, die
    Bilderwand in mein Blog zu be-
    kommen.
    Man darf halt nicht aufgeben.
    Hannelore

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s