Audio in WordPress und/oder Blogger

Vor einem Jahr noch war für mich die Computer-Welt einfach und klar getrennt: Weblogs für Texte, Fotocommunities für Bilder/Videos und Podcasts für Audios. Doch so allmählich wächst das alles zusammen, denn in ein Weblog lassen sich Texte, Bilder, Videos und Audios einbinden. Ja auch Audios! Und da ich seit ein paar Wochen „WordPress “ und „Blogger“ vergleiche, soll das hier auch für das Thema „Audios im Weblog“ gesehen.

WordPress
Bei WordPress ist das ganz einfach, denn dort ist die Nutzung des MP3-Audio-Players von 1pixelout.net bereits integriert. Man hat nur zwei Dinge zu tun:

  • Hochladen der MP3-Datei, z.B. mein-audio.mp3, auf einen dafür geeigneten Server. Das könnte ein Homepage-Provider wie STRATO sein, das könnte aber auch ein Podcast-Provider wie PodHost.de sein.
  • Einbinden dieser Datei in den Weblogbeitrag über folgenden Code:
    audio http://meine-domain.de/mein-audio.mp3 in eckige Klammern gesetzt […].
    Dabei sind dann natürlich „meine-domain.de“ und „mein-audio.mp3“ anzupassen ;=)).

Blogger
Bei Blogger ist das alles schon etwas umständlicher, denn man muss etwas „tricksen“. Ein ausführliches englischsprachiges Tutorial habe bei Mindy McAdams gefunden. Hier ein paar Stichworte dazu:

  • Auch hier ist das Hochladen der MP3-Datei, z.B. mein-audio.mp3, auf einen dafür geeigneten Server erforderlich. Das könnte ein Homepage-Provider wie STRATO sein, das könnte aber auch ein Podcast-Provider wie PodHost.de sein.
  • Dann sind aber dort auch die Playerdateien player.swf und audio-player.js zu installieren. Nach meiner Einschätzung geht das dann nur bei einem Homepage-Provider.
  • Danach wird die MP3-Datei über einen etwas aufwändigen Code, den man in den Editor kopieren sollte, eingebunden. Ich habe mir den Code bei Mc Adams geholt (strg + c), diesen hier eingefügt (auf „Html bearbeiten“ und dann strg +v) und dann die Adressen angepasst.

Fazit
Irgendwie sollte ich wohl einen „Pluspunkt für WordPress“ vergeben, oder?

Viel Erfolg beim Ausprobieren wünscht
HoSi

Advertisements

4 Gedanken zu „Audio in WordPress und/oder Blogger

  1. hannelore32

    Hallo Horst,
    ich habe versucht, einen Podcast in mein WordPress Weblog zu bekommen, so wie Du, mit dem „Öffner“.
    Es ist mir nur soweit gelungen, als ich im Blog meinen
    Text und einen Link habe, der mich beim Anklicken
    auf meinen Podcast führt, so dass ich mir die Geschichte
    dort anhören kann.
    Was habe ich falsch gemacht ?
    Gruß, Hannelore

    Antwort
  2. Pingback: Jeden Tag kostenlose Musik?! « marius.zierold

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s