Lernmaterialien – Texte

Hier jetzt der 2. Teil meiner handwerklichen Erfahrungen mit der Erstellung von kleinen Lernhilfen. Nachdem ein paar erklärende Bilder als Screenshot festgehalten und als JPG-Datei gespeichert sind, wird man diese in der Regel mit erläuternden Texten kombinieren wollen. Dazu bieten sich mehrere Möglichkeiten an, die im folgenden Text kurz beschrieben werden.

Für die Audiofreunde hier der Podcast zu diesem Beitrag:

Word-Dokument

Der Text wird mit dem verbreiteten Programm Word geschrieben und formatiert. Die Bilder lassen sich sehr leicht über „Einfügen“ „Grafik“ „Aus Datei“ einfügen und an die entsprechende Stelle platzieren. Oft ist es hilfreich die Texte durch kleine symbolische Bilder aufzulockern. Diese „ClipArts“ lassen sich auf gleiche Art einfügen. Wenn die Texte aus mehren Seiten bestehen, sind Kopfzeilen (mit dem Vereinslogo oder ähnlichem) und Fußzeilen (mit Datum, Seitenzahl und Copyright-Vermerk) sehr zu empfehlen.

Tipp 1: Die JPG-Bilder möglichst nicht verkleinern und keinesfalls vergrößern. Im ersten Fall wird die Schrift in der Regel unlesbar, im zweiten Fall leidet die Qualität der Darstellung!

Tipp 2: Wer Kosten sparen möchte, sollte sich einmal das Star Office ansehen, das kostenloser Bestandsteil des Google Pack ist!

Google Text und Tabellen

Vielen wird Google Text und Tabellen, die Online-Textverarbeitung von Google, unbekannt sein. Ich rate aber besonders denjenigen, die Lernmaterialien im Team erstellen möchten, einmal dieses Angebot zu testen. Auch dort können auf von Word bekannte Weise Texte erstellt und formatiert sowie Bilder eingefügt werden. Leider kann man zur Zeit noch nicht mit Kopf- und Fußzeilen arbeiten.

PDF-Datei

Die fertige Textdatei sollte dem Endnutzer dann im PDF-Format zur Verfügung gestellt werden. Das hat nach meinen Beobachtungen den Vorteil, dass Audrucke mit jedem Computer/Drucker gleich aussehen und es nicht zu unerwünschten Kopf- bzw. Fußzeilen-Fehldrucken kommt. Mit FreePDF von Stefan Heinz kann man dabei z.B. auch einfache Möglichkeiten zur Verschlüsselung nutzen.

Ich wünsche viel Spaß beim Nachmachen und plane noch zwei Folgen zu Präsentationen und Videos. Bis dahin viel Spaß

HoSi

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s