Alles im Netz – Revolution mit Ansage?

Vor einigen Monaten habe ich hier bereits einmal beschrieben, wie ich mich Schritt für Schritt, weg vom komplett mit Programmen ausgestatteten Computer, hin ins Internet bewege. Die Angebote von Google machen es möglich: E-Mail und Kalender ohne Outlook, Texte, Tabellen und Präsentationen ohne irgend ein Office-Paket. Dazu kostenlosen (fast) unbegrenzten Speicherplatz.

Der Vorteil dieser Lösung liegt auf der Hand: Ich spare mir neben der Kosten für die Software auch die große Festplatte auf dem Computer. Und: Ich kann von jedem Internet-Zugang auf meine Daten zugreifen!

Natürlich fallen auch die Nachteile dieses neuen Internets ins Auge: Ich mache mich von großen Anbietern, z.B. Google, abhängig? (Fragt sich was dabei anders ist, denn bisher bin ich wohl von Microsoft abhängig!?). Was ist, wenn es nicht mit dem Internet klappt? (Sicher, aber in den nächsten Jahren wird wohl der DSL-Zugang so präsent sein, wie die Stromversorgung). Wie ist es mit dem Schutz meiner Daten gegen unberechtigte Nutzung bestellt? (Ja, das macht mir auch die meisten Sorgen).

Wenn ich jetzt diesen Beitrag in der aktuellen ZEIT lese, erleben wir hier aber gerade die Vorboten einer Revolution im Netz und sollten uns wohl um die Nachteile keine großen Gedanken machen, sondern lieber versuchen, den Anschluss nicht zu verpassen.

Also packen wir es an, denkt
HoSi

Advertisements

Ein Gedanke zu „Alles im Netz – Revolution mit Ansage?

  1. Kay

    Ich bin auch schon auf den Geschmack gekommen. Wirklich eine tolle Sache, die Google hier anbietet und der Vorteil liegt wirklich darin, dass man sich von überall einloggen kann.

    LG
    Kay

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s