Online-Lernen – Lerne ich als Organisator auch?

Ja, ist eLearning eigentlich Teil meiner Arbeit oder meines Alltags? War ich nach meinem letzten eLearning schlauer oder kompetenter? Das sind einige der Fragen, die Jochen Robes in seiner Einladung zu Beiträgen für die 2. Ausgabe des WissensWert Blog Carnival (März ‘09) stellt.

Mich regen diese Fragen zum Nachdenken an, denn da versuche ich jetzt seit fast 7 Jahren – sicher mit unterschiedlichem Erfolg – älteren Erwachsenen Lernen in Form von Online-Lernen (=eLearning) näher zu bringen. Und was habe ich als Organisator eigentlich dabei gelernt? Sehr viel und das betrifft im Wesentlichen zwei Bereiche, die ich hier stichwortartig streifen möchte :

Die Technik

  • Anfang 2002 war ein ISDN-Internetzugang üblich und wir hatten noch ernsthafte Probleme mit einer guten Sprachkommunikation und die Präsentation des eigenen Computer-Bildschirms war praktisch unmöglich. Heute ist das Dank Breitband-Internet ganz anders!
  • Auch interessierte Ältere haben sich in den vergangenen Jahren mit Computer und Internet so vertraut gemacht, dass sie nicht mehr fragen, wie sie die Software Skype installieren sollen und wie sie denn nur das Headset anschließen sollen. Sie haben den Umgang mit der Technik gelernt, oder – was m.E. viel besser ist  – sie haben ein Helfer-Netzwerk geknüpft.

Die Methode

  • Anfang 2002 habe ich meine Online-Treffen noch sehr genau geplant und eine Präsentation mit etwa 30 Folien (=eine für 2 Minuten) erstellt. Auch meine Fragen und denkbare Aktivitäten der Teilnehmer waren wohl überlegt. Man sieht eLearning 1.0 lässt grüßen und die in einem langen Berufsleben einstudierte Rolle Moderator/Trainer konnte nicht so leicht abgelegt werden. Mein geschätzter Redeanteil: 95%.
  • Im laufe der Jahre hat sich hier nicht nur die Technik, sondern auch die Art des Lernens und Lehrens geändert. Ich lenke die Aktivitäten meiner Teilnehmer durch möglichst konkrete Übungen, die ich nur auf ausdrückliche Fragen per E-Mail oder Einzelcoaching erläutere. In gemeinsamen Online-Treffen mit allen Teilnehmern versuche ich dann eine Diskusisson über die aufgetretenen Fragen zu moderieren und ermögliche ggf. den Teilnehmern die Vorführung eigener Ergebnisse. Das dürfte schon etwas mehr eLearning 2.0 sein, denke ich. Mein geschätzter Redeanteil: 55%.

Also – um auf die Fragen vom Anfang zurück zukommen – auch ich als Organisator habe viel gelernt und wünsche mir nur, dass sich mehr ältere Erwachsene finden, die ihre Erfahrungen unter Nutzung von Computer und Internet an andere weiter geben. Dann dürfte sich so ganz langsam auch die Zahl derjenigen verringern, für die „diese neuen Techniken überhaupt nicht erforderlich sind“, denkt
HoSi

Advertisements

2 Gedanken zu „Online-Lernen – Lerne ich als Organisator auch?

  1. Pingback: Beiträge zum WissensWert Blog Carnival Nr. 2: Was war Ihr/ Dein letztes E-Learning-Erlebnis? – WissensWert

  2. Pingback: Ausgabe 2: Was war Ihr/ Dein letztes E-Learning-Erlebnis? (Mar09) - WissensWert

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s