Vertonte Videos bei YouTube – Copyright beachten

Das Vertonen solch kleiner Videos ist im Prinzip ganz einfach, denn Picasa 3 und auch der Live Movie Maker gestatten das Einfügen eines Audios. Man sucht einfach die passende MP3-Datei, fügt diese ein und erstellt das Video. Doch Vorsicht: Nach dem Hochladen bei YouTube wird dort (etwas unverständlich zwar) so erinnert:  „ein Video xyz enthält unter Umständen Content, dessen Inhaber oder Lizenzgeber Audio Network ist.“

Dabei ist das alles (fast) kein Problem, denn YouTube bietet eine Lösung: Das hochgeladene Video einfach bearbeiten, indem man auf „Bearbeiten“ und dort auf „AudioSwap“ geht. in diesem AudioSwap kann man 1: einen Ersatztrack auswählen und danach 2: Vorschau anzeigen und veröffentlichen.

Es ist allerdings mehrfache Geduld gefragt, denn einerseits muss man eine passende Musik suchen, dann mühsam aussuchen und nach dem Veröffentlichen auch wieder einige Minuten warten bis alles aktualisiert ist.

Aber es geht. Also nachmachen, denkt
HoSi

Advertisements

Ein Gedanke zu „Vertonte Videos bei YouTube – Copyright beachten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s