Mobiles Lesen – Kein Papier mehr?

Also jetzt verrate ich hier ein Geheimnis, dass sicher den Machern von Google schon bekannt ist ;=). Ich lese seit Jahrzehnten die Wochenzeitung „Die Zeit“. Wenn ich ganz ehrlich bin, müsste ich eigentlich sagen „Wir lesen …“, denn auch meine Frau macht sich regelmäßig über den Berg Papier her. Und sicher wäre die Aussage „Wir haben die Zeit nur abonniert“ auch korrekter, denn wer hat schon die entsprechende Zeit für all diesen Qualitäts-Journalismus? Ich verrate dann noch etwas: Meine erste Amtshandlung am Donnerstag ist das „Ausschütteln der Zeit“. D.h. ich trenne quasi die Spreu vom Weizen, indem ich die eigentliche Zeitschrift von den für uns überflüssigen Werbeeinlagen trenne – die dann zum Altpapier wandern.

So viel zur Tradition! Seit ich einiger Zeit bin ich nun Fan dieser schönen mobilen Geräte und starte den zweiten Anlauf zum digitalen Lesen. Der erste war wohl aus Gewohnheit etwas eingeschlafen, doch jetzt geht es los:

  • Im Papier-Abo, das ich beim Zeit-Verlag bestellt habe, zahle ich für die einzelne Zeitausgabe 3,80€. Lege ich 0,50€ dazu kann ich mir sowohl „Die Zeit“ als auch „Das Zeitmagazin“ auf eine kostenlose App herunterladen. Möchte ich nur das digitale Abo, bin ich je Ausgabe mit 2,99€ dabei. Alle Angaben ohne Gewähr ;=).

Nachdem man diese finanziellen Dinge für sich geklärt hat, benötigt man nur die passende App. Ich habe die Apps Die Zeit und Zeit Online (nur fürs iPhone) auf dem iPad 10″, dem Galaxy Tab 2 7.0, dem Nexus 7 und dem iPhone 4S getestet. Hier meine Erfahrungen:

 

  • Die Ausgaben müssen auf das mobile Gerät heruntergeladen werden und stehen damit auch offline zur Verfügung. Für das iPhone gibt es neben der Original-Ausgabe auch eine Nur-Text-Ausgabe, was bei fehlendem WLAN für den Download interessant sein könnte.
  • Die Zeit lässt sich auf dem größeren iPad sehr gut und dem kleinen Galaxy gut lesen. Im Quermodus wird die Schrift größer angezeigt. Leider geht das auf dem Nexus 7 (noch) nicht. Auf dem iPhone lässt sich die Schriftgröße individuell einstellen, was mir sehr gut gefällt und meinen Augen gut tut. Warum gibt es so etwas auf den größeren Geräten nicht?
  • Das Zeitmagazin ist auf dem iPhone praktisch kaum zu lesen, denn die oben gelobte Möglichkeit zur Einstellung der Schriftgröße fehlt leider.
  • Aufgefallen ist mir, dass ich das Angebot „Meine Zeit“ nur auf dem iPad habe und ich mir so auf den anderen Geräten keine Sammlung besonders interessanter Artikel zusammenstellen kann.
  • Auch eine wünschenswerte Synchronisation zwischen den Geräten habe ich nicht entdeckt. Man muss sich also beim Gerätewechsel wieder die Stelle suchen, an der man das Lesen unterbrochen hatte.

Neben der hier geschilderten Möglichkeit, kann man auch über einen Kindle-Account bei Amazon Zeitschriften abonnieren und diese dann mit der App Kindle auf mobilen Geräten lesen. Ich erwähne das nur, damit die Verwirrung perfekt ist ;=).

Mir scheint, wir sind mit diesen Angeboten – einmal vom Preis abgesehen – auf einem richtigen Weg. Besonders die kleinen Tablets mausern sich mit derartigen Apps zu tollen Lesegeräten.

Einfach einmal selbst ausprobieren, denkt HoSi.

 

Advertisements

3 Gedanken zu „Mobiles Lesen – Kein Papier mehr?

  1. anntheres

    Habe grade einen neuen Kindle für meine Tochter in Betrieb genommen. Bedienung relativ leicht für jemanden, der sich ein bisschen auskennt. Was mich erstaunt hat, dass nach Eingabe der WLAN-Verbindung direkt erkannt wurde, dass hier schon eine Kindle-App betrieben wird. Brauchte mich nicht anzumelden. Meine Bücher waren auch direkt da…
    Tja, so wird man direkt gläsern…;-))
    Gruß Anntheres

    Antwort
    1. Horst Sievert Autor

      Na, denke das ist keine Kunst. Du hast den Kindle doch bei Amazon gekauft. Da haben die deine Daten gleich eingeliefert. Toll ist, dass du auf dem Tablet parallel lesen kannst.

      Antwort
  2. Pingback: Mobiles Lesen – Auch Magazine sind möglich! | online

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s