MOOC – Lernen ganz modern?!

Zum Ende des vergangenen Jahres wurde ich auf die Website Howtomooc aufmerksam gemacht. MOOC?? Da war doch was? Ja richtig, mit dieser moderne Art des Lernens hatte ich mich vor zwei Jahren schon einmal intensiver beschäftigt und an OPCO11 teilgenommen. Das Prinzip so eines MOOC (=Maximal Open Online Course) und meinen persönlichen Lernweg zeigt obiges Bild. Meine Erfahrungen habe ich gebloggt und Anfang 2012 als Test für einen Workshop als eBook – hier die PDF-Version, bei Interesse maile ich auch die EPUB-Version – zusammengefasst.

Am Ende dieses interessanten Kurses habe ich überlegt, ob man – ich? – einen MOOC für etwas ältere Erwachsene organisieren sollte. Hier mein damaliger Text:

Im Zusammenhang mit der Teilnahme an dem OpenCourse 11 „Zukunft des Lernens“ haben sich auch mehrere Teilnehmer in einer themenverschiedenen Gruppenarbeit mit dem generationsübergreifenden Lernen beschäftigt und einige interessante Ansätze in einem Etherpad notiert. Gerade haben wir Organisatoren von Senioren-Lernen-Online uns die folgenden Fragen gestellt:

  • Sollte das generationsübergreifende Lernen Thema eines Kurses sein?
  • Eignet sich dazu ein MOOC, also ein Maximal Open Online Course ?
  • Sollten wir den Versuch unternehmen, so etwas zu organisieren?

Welche Ziele wären denkbar?

Ein größerer Kreis von Teilnehmern könnte klären, was Jüngere Älteren vermitteln könnten – und natürlich umgekehrt Ältere Jüngeren. Es könnten bereits bestehende gute Beispiele gezeigt werden. Spannend wäre dann auch, wie sich die unterschiedlichen Erwartungen und Erfahrungen zusammenführen lassen und ob daraus eine Maßnahme bei SLO werden kann.

Wie könnte die Organisation aussehen?

Wir haben gute Erfahrungen mit Maßnahmen gemacht, die aus 6 Onlinetreffen im Vierteljahr bestehen und damit Raum für 14tägige Offline-Aktivitäten geben. Wir würden damit dann mit einem Onlinetreffen in Adobe Connect starten. Es sollte eine Website mit dem roten Faden, also Materialien oder Hinweisen darauf, erstellt werden und zur Kommunikation sollten Twitter und/oder Facebook – und/oder schon Google Plus? – genutzt werden.

Noch handelt es sich um eine Idee, die wir sicher organisatorisch umsetzen könnten. Für die inhaltliche Umsetzung sind wir sicher auf gute Ratschläge angewiesen. Vor allen Dingen aber sind wir natürlich auf Teilnehmer angewiesen.

Aus dieser Idee ist dann leider nichts geworden. Warum? Ich könnte mehrere Gründe nennen, entscheidend war aber wohl mein fehlender Mut. Warum sollte ich mir das antun? ;=). Ich greife die Idee aber hier noch einmal auf, nehme 1) selbst an Howtomooc teil und hoffe 2) auf irgendeine Resonanz, z.B. als Kommentar zu diesem Beitrag oder Vorschlag eines anderen Themas.

Advertisements

7 Gedanken zu „MOOC – Lernen ganz modern?!

  1. Andrea Brücken (@dieHauteCulture)

    Lieber Horst,
    so etwas wie ein MOOC organisiert sich nicht so leicht mal eben. Wie Du vielleicht schon an den Tweets von Dörte, Heinz und Monika bzw. ihrem Blogpost über die Vorbereitungsarbeit am vergangenen Wochenende gemerkt hast, ist das ordentlich Arbeit.
    Und man braucht mehr als eine Person dafür, am besten sogar ein Team aus 2 oder 3 Leuten, die dann wirklich loslegen.
    Ich finde die Idee wirklich interessant und hoffe, daß Du die Diskussion durch Blogbeiträge mit Überlegungen zu einem Vorgehen für einen „Senioren-MOOC“ befeuerst!
    Viele Grüße,
    Andrea

    Antwort
    1. Horst Sievert Autor

      Danke Andrea, so sehe ich das auch. Deshalb mein zögerndes Verhalten! Ich bedaure aber das dem Neuen gegenüber wenig aufgeschlossene Verhalten vieler Organisationen – und auch Einzelner – und träume davon, dass sich daran durch eine „Maximal Offene Online Diskussion“ etwas ändert ;=).

      Antwort
  2. Pingback: MOOC – Meine Ziele zum #MM13 | online

  3. avakianreuterElisabeth

    Ich bin so eine Seniorin, die durch Zufall in diesen MOOC geraten ist und sich beruflich mit Lernen und Lehren ihr Geld verdient hat – freiberuflich und nicht netzaffin. Mir fehlen viele Voraussetzungen mich im MOOC zu bewegen. Diese Voraussetzungen würde ich gerne lernen können und zwar frei und in einer Community.

    Antwort
    1. Horst Sievert Autor

      Auch ich bin nur Teilnehmer dieses MOOCs, aber Senior, habe mein Geld einmal mit der Orgsnisation von Aus- und Weiterbildung verdient. Heute bin ich über 70 Jahre alt und lerne seit über 10 Jahren bei Senioren-Lernen-Online sehr viel über neue Medien und – für mich jedenfalls – neues Lernen.

      Meine Ideen für Nonliner, also Einsteiger in die Internetwelt, blogge ich hier: http://nonliner.wordpress.com/ und die Angebote von Senioren-Lernen-Online findet man hier: http://www.senioren-lernen-online.de/joomla/

      Antwort
  4. Pingback: MMC13 – MOOC macht mich zum Lurker | online

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s