Internet – Die Angst der Senioren

Verwundern kann sie eigentlich nicht, die Angst der Älteren vor dem Internet. In meinen Beobachtungen zur Get online week hatte ich mich dazu schon kritisch geäußert. Jetzt wird meine Beobachtung durch die Erhebung des aktuellen D21-Digital-Index untermauert.

Die für mich wichtigste Erkenntnis:

23,5 Prozent und damit 16,5 Millionen Menschen in Deutschland sind überzeugte Offliner.

Das Problem ist, dass sich diese Situation kaum verändert. Zur Beseitigung dieses Problems wird folgende Empfehlung gegeben:

Um überzeugte Offliner bzw. wenig erschlossene Gruppen zu erreichen, kommt es jetzt darauf an, den Nutzen und die Vorteile des Internets verstärkt zu kommunizieren. Dabei sollten die Ängste und Hemmnisse der einzelnen Gruppen berücksichtigt werden.

Also wirklich, hatten wir das nicht bereits? Da gibt es seit Jahren immer neue Aktionen und Veranstaltungen, um den digitalen Außenseitern das Internet schmackhaft zu machen und ihnen den Nutzen aufzeigen. Allerings, wo liegen die Vorteile des Internets, wenn man in einer Gruppe lebt, die bisher auch ohne auskommt?

In Interviews zu diesem Thema werden die Verfasser der Studie dann schon konkreter, z.B. wenn sie hier, anmerken, dass der Kreis dieser Offliner überwiegend schlecht gebildete Frauen über 50 und Senioren sind! Diese haben Angst, hören sie doch in den ihnen zugänglichen Medien ständig von den Gefahren des Internets. Sie haben aber oft auch nicht die finanziellen und technischen Voraussetzungen zur Nutzung des Internets, bzw. es werden ihnen falsche und teure Lösungen, aber keine Hilfen, angeboten.

Mir scheint, eine Lösung kann nur als Paket erfolgreich sein. Keine neuen Broschüren, keine neuen Websites, keine Laptops oder Tablets speziell für Senioren oder Frauen, keine neuen Internet-Wochen, aber auch keine eintägigen Fortbildungen!

Da wäre mir dann schon ein Nonliner-Paket, wie ich es im vergangenen Jahr schon einmal – allerdings erfolglos ;=) – angeregt habe, lieber. Und bei der Umsetzung wünsche ich mir Partner, die einen 'langen Atem' haben!

 

Advertisements

3 Gedanken zu „Internet – Die Angst der Senioren

    1. Horst Sievert Autor

      Ja Enkel sind tolle Helfer, wenn sie soch auf die Großeltern einstellen können und ihnen nicht die Selbstständigkeit nehmen. Immer nur die Dinge zeigen, die wirklich im Augenblick interessant sind und keine ‚Rezepte‘ aufschreiben!

      Doch nicht jeder hat Enkel, da wäre z.B. ein Ehrenamtler per Skype doch auch einmal eine Überlegung wert, oder?

      Antwort
  1. Pingback: Internet, Meinungen, Umlernen | online

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s